HLW Elisabethinum

Lifestyle und Gesundheit – Unser Well and Active-Schwerpunkt für die Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Du arbeitest gerne mit Menschen? Du hast Spaß an der Freizeitgestaltung für dich und andere? Lebensfreude und Gesundheit sind dir wichtig? Du bist gerne am Computer kreativ?

Dann bist du in unserem Ausbildungsschwerpunkt Lifestyle und Gesundheit der dreijährigen Fachschule für wirtschaftliche Berufe genau richtig!

Dieser Schwerpunkt zeigt dir, wie vielfältig, aktiv und spannend Freizeit gestaltet werden kann. Außerdem lernst du Aktivitäten und Ausflüge für verschiedene Altersgruppen zu planen. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit der Erhaltung der Gesundheit.
Wir gestalten auch Informationsblätter, Plakate, Folder, Videoclips sowie Präsentationen mit PowerPoint und Prezi. Dabei erwirbst du viel Know-how am Computer.
Wir arbeiten vor allem praktisch in Form eines projektorientierten Unterrichts.

Zertifikate in den Bereichen Babyfit und Pflegefit bereichern deine Ausbildung. Während des achtwöchigen Pflichtpraktikums vertiefst und erprobst du die erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Als Absolventin bzw. Absolvent dieses Schwerpunkts kannst du direkt ins Berufsleben einsteigen, hast aber auch eine gute Basis für eine weitere Ausbildung.

Fachschule bereitet auf die Pflegeassistenz vor

Die dreijährige Fachschule des Elisabethinums mit der schulautonomen Vertiefung „Gesundheit und Freizeitmanagement“ und die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Kardinal Schwarzenberg Klinikum bündeln ihre Ressourcen: Ab dem kommenden Schuljahr 2019/20 werden den Fachschülerinnen Unterrichtsinhalte angerechnet, wenn sie nach dem Elisabethinum die Ausbildung zur Pflegeassistenz – bzw. in weiterer Folge zur Pflegefachassistenz – in Schwarzach beginnen möchten. Diese Anrechnungen sind attraktiv, die Schülerinnen sparen Zeit und ihre nachfolgende Ausbildung am Kardinal Schwarzenberg Klinikum verkürzt sich.

Das Klinikum rechnet den Elisabethinum-Absolventinnen und -Absolventen Prüfungen beispielsweise aus Gesundheitsförderung, Psychologie, Recht oder Naturwissenschaften an. Die Vermittlung von allgemeinem und berufsspezifischem Wissen, das für die Pflegeassistenz-Ausbildung nötig ist, startet in den drei Jahren Fachschule und wird dann an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Zuge der Berufsausbildung weitergeführt und mit viel Praxis angereichert.

Diese Kooperation zwischen dem Elisabethinum und dem größten Gesundheitsversorger und Arbeitgeber im Pongau soll für Gesundheits- und Pflegeberufe begeistern und neue Berufsperspektiven eröffnen, um die Herausforderungen der Zukunft im Pflegebereich zu meistern.